Artikel einreichen Fördermitglied werden

In Gedanken versunken laufe ich durch die Straßen meiner Stadt. Rechts und links von mir zieren Neubauschluchten den Wegesrand und machen auf mich jedes Mal einen erdrückenden Eindruck. Es ist der Gleiche, den ich habe, wenn ich in die Augen der mir entgegen kommenden Menschen schaue. Irgendwie ist dort eine nichtssagende Leere zu beklagen, die einen auf eine gewisse Art und Weise in Unruhe versetzt. Manchmal glaube ich, dass es den Menschen in meiner Umgebung selbst nicht auffällt, dass in ihren Gesichtern die Leere geschrieben steht, die heute leider unser Stadtbild dominiert.

Ich erinnere mich als ich noch ein kleiner Junge war. Da sah die Welt noch ganz anders aus. An der Ecke war immer dieser kleine Tante-Emma-Laden, zu dem ich gerne mit meinen Großeltern gegangen bin. Es gab dann immer Süßigkeiten. Heute steht dort eine Dönerbude, an der sich bereits schon vormittags Gestalten versammeln, die ich damals nicht wirklich wahr hätte nehmen können. (mehr …)

Weiterlesen

Weiterlesen

Wenn die Europäische Union heute vom Freihandel spricht, verbirgt sich dahinter meistens ein geheimes Verhandlungsgremium, dessen Existenz heute nur bekannt ist, weil die Enthüllungsplattform „Wikileaks“  dazu Veröffentlichungen tätigte. Genauso verhält es sich mit TiSA (Trade in Services Agreement), dem Abkommen, dass die Liberalisierung des gesamten Dienstleistungssektors zwischen den 23 verhandelnden Ländern vorsieht.

Über Jahrzehnte war die Auflösung von Zollschranken umstritten. Als dies realisiert wurde, machte sich Kritik in Deutschlands und ganz Europa breit. In Anbetracht der Tatsache, dass seit Jahren hinter dem Rücken der europäischen Völker und der amerikanischen Bevölkerung Freihandelsabkommen verhandelt werden, um gravierende Eingriffe in die Ökonomien vornehmen zu können, erscheint die Zollschrankenauflösung als „kleineres Übel“. (mehr …)

Weiterlesen

Spätestens seit 2010 versucht das Bündnis Dresden Nazifrei vergeblich einen so genannten „Nazi-Aufmarsch“ in die Annalen der Geschichte zu schicken. Dafür rufen die Verantwortlichen auch immer wieder zu Straftaten auf. Zum 70. Jahrestag der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg scheiterten die offenen Rechtsbrüche das zweite Mal in Folge. Nun sieht man sich in der Opferrolle.

Silvio Lang und Jakob Gilles, zwei junge, dynamisch wirkende Herren. Der eine ambitionierter Jungpolitiker der LINKEN und Sprecher für antifaschistische Politik, der andere ver.di Jugendsekretär mit abgebrochener Berufsausbildung und im Zuge der Anti-PEGIDA-Proteste zunehmend Bindeglied zwischen linken Extremisten und bürgerlicher „Zivilgesellschaft“. (mehr …)

Weiterlesen

Das sind Worte, die man heute für aberwitzig abtun würde. Dennoch wurde am Sonnabend, d. 21.02.2015 von der JN Brandenburg genau zu diesem Thema eingeladen. Der gleichnamige Vortrag zielte darauf ab, den jungen Menschen ein positives Bild von unserer Zukunft als deutsches Volk zu skizzieren. Der Referent beschrieb den Anwesenden zunächst faktenreich die Lage. Demnach sieht es bekanntlich demografisch gesehen nicht gut für die sog. indigenen Deutschen aus. Die Reproduktionsrate der Migranten ist deutlich höher als die der Deutschen Frauen. (mehr …)

Weiterlesen

Nachrichten aus…

Mecklenburg und Pommern Berlin Schleswig Holstein Brandenburg Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Hessen Rheinland-Pfalz Sachsen Baden-Württemberg Bayern

die Grenzen sind fließend ;)

Nachrichten vom…