Artikel einreichen Fördermitglied werden

Fast täglich verlieren Menschen mitten in Deutschland ihre Arbeits-, Ausbildungs- und Studienplätze aufgrund ihrer politischen Weltanschauung. Um dieses Unrecht beim Namen zu nennen, starteten wir heute unsere Kampagne „Berufsverbote stoppen“. Nach tagelanger Vorbereitung, welche die Gestaltung eines kampagneneigenen Flugblattes, einer Netzseite, sowie die Mobilisierung für verschiedene Aktionen beinhaltete, gingen wir damit an die Öffentlichkeit.

So machten sich heute früh etliche Aktivisten aus den Kreisen der JN, der NPD, der Rechten und freien Kameradschaften auf, um in Freiburg eine Kundgebung abzuhalten. Parallel hierzu verteilte eine weitere Gruppe „Berufsverbote stoppen“- Flugblätter in der Stadt Kehl und Umgebung. (mehr …)

Weiterlesen

Die Bundesführung der JN hat im Zuge der Gedenkwochen anlässlich der Massenbombardierung Dresdens im Jahre 1945 eine CD mit entsprechendem Aufklärungsmaterial an Schulen in ganz Deutschland versendet.

Die Lehrkräfte sind hiermit angehalten, getreu ihres pädagogischen Erziehungsauftrages, dieses Material in den Unterricht einzubinden. Insbesondere der Geschichts- und Politikunterricht können durch diese Gabe enorm aufgefrischt werden und den Wahrheitsgehalt der sonst hier vermittelten Inhalte um einen beträchtlichen Prozentsatz steigern. Natürlich gehen wir nicht davon aus, dass dies geschehen wird, doch es soll uns keiner vorwerfen können, dass wir nicht immer schon die Wahrheit gesagt und diese auch entsprechend verbreitet haben.
(mehr …)

Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des 70. Jahrestages der Zerstörung Dresdens am 13. Februar haben wir heute den britischen Historiker David Irving in die sächsische Landeshauptstadt eingeladen. Bereits 1990 sprach er im gefüllten Saal des alten Kulturpalastes und wurde noch vor Beginn der Veranstaltung eingeladen, sich wegen seiner Verdienste um die Stadt ins Goldene Buch einzutragen. Mit einer Vielzahl an Forschungen und Publikationen hat sich der Historiker David Irving große Verdienste bei der Aufarbeitung dieses zurecht als alliiertes Kriegsverbrechen bezeichneten geschichtlichen Ereignisses erworben. (mehr …)

Weiterlesen

Wenn die Bürger das Vertrauen in den Staat verlieren: Bundesinnenminister Thomas de Maizière will Verschlüsselung von Daten überflüssig machen

Letzte Woche wurde durch ein von Statewatchers veröffentlichtes Papier bekannt, dass der EU-Rat die Verschlüsselung von Daten und E-Mails umgehen möchte. In dem Papier, das als Grundlage für das heute in Riga stattfindende informelle Treffen zwischen den Justiz- und Innenministern dient, wird beklagt, dass die neue Verschlüsselung die “lawful interception” (=„rechtmäßige Überwachung“) erschwere. Der Vorfall ist ein Musterbeispiel für die fehlende Souveränität und das bundesrepublikanische Bücklingtum. Während der ehemalige Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich im Jahre 2013 noch ausrief, dass er dafür sorgen werde, „dass noch mehr Menschen in Deutschland ihre eigene Kommunikation noch sicherer machen”, wird heute wieder alles über den Haufen geworfen. Unter de Maizière wurde im Zuge der Digitalen Agenda 2014 noch großspurig gefeiert: “Wir wollen Verschlüsselungsstandort Nummer eins auf der Welt werden.”
(mehr …)

Weiterlesen

Fußball ist Fußball und Politik bleibt Politik!

Dieses Zitat bzw. Lied wird heutzutage von vielen Fußballfans inflationär benutzt. Doch, ist dies wirklich noch so? Kann man seine Weltanschauung beim Fußball einfach ausklammern? Bin ich an dem Tag des Spiels kein Nationalist mehr? Muss ich an diesem Tag meine Weltanschauung, mein tiefstes Inneres, verstecken?

Ich denke nicht! Wir sind und bleiben Nationalisten! Egal ob beim Einkaufen, bei wöchentlichen Gang in die Kneipe oder halt beim Fußball.

Damit meine ich nicht, dass wir mit großen JN Logo auf der Brust ins Stadion gehen sollten. Aber wir müssen uns auch nicht verstecken und den Antideutschen die Kurve überlassen. Geht offen auf die Menschen in eurer Kurve zu, sprecht sie an, lernt sie kennen und überzeugt sie so von euren Glauben. Dies wird aber nicht gelingen, wenn man mit 3,0 Promille irgendwo auf der Stadiontreppe liegt oder irgendwelche Affengeräusche macht, wenn ein Neger den Ball hat. Dies ist nicht nur primitiv, sondern auch peinlich.
(mehr …)

Weiterlesen

Nachrichten aus…

Mecklenburg und Pommern Berlin Schleswig Holstein Brandenburg Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Hessen Rheinland-Pfalz Sachsen Baden-Württemberg Bayern

die Grenzen sind fließend ;)

Nachrichten vom…